Abacando Investmentfondsberatung Sankt Augustin
  • Home
  • Abacando
  • Informationen

Hier finden Sie in unregelmäßigen Abständen Neuigkeiten aus der Fonds- und Versicherungswelt.

Aktive AGB-Zustimmung Depotbank

Haben Sie schon zugestimmtt?

In 04/2021 hat der Bundesgerichtshof (BGH) in einem Urteil ein geändertes Verfahren vorgeschrieben, wonach Kunden u.a. den Allgemeinen Geschäftsbedingungen von Banken ausdrücklich zustimmen müssen. Bis dahin wurden Änderungen Vertragsbestandteil, auch wenn nicht aktiv Zugestimmt wurde.

Damit die aktuellen Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) und auch das aktuelle Preis- Leistungsverzeichnis (PLV) für die laufende Depotbeziehung gelten, ist die aktive Zustimmung der Depotinhaber erforderlich. Viele kennen dies Verfahren bereits von ihren Hausbanken, auch diese mussten die entsprechenden Zustimmungen i.d.R. neu einholen.

Für die dauerhafte Fortsetzung der Geschäftsbeziehung ist es daher erforderlich, daß alle Kunden tätig werden. Wir bedanken uns bereits jetzt für Ihre Mithilfe.

Sie finden alle notwendigen Hinweise auf der Informationsseite der Bank.
Bei zusätzlichen Fragen stehen wir gerne zur Verfügung.

Infoseite FIL Fondsbank (FFB) mit Link zur Zustimmungsseite

Abacando News

Haben Sie sich schon angemeldet?

Die Abacando GmbH erstellt regelmäßig den Informationsbrief "Abacando News".
Hier teilen wir unsere Gedanken zu den aktuellen Kapitalmärkten, Investmentfonds und spannenden Finanzthemen. Wir geben die Informationen der Depotbanken weiter und erläutern viele Finanz- und Fondsfachbegriffe.

Der Newsletter ist kostenfrei und erreicht Sie per Email.
Am besten Sie melden sich gleich an:

Anmeldung "Abacando News

Steuermitteilungen 2021

Werden ab Februar erstellt

Die Steuermitteilungen und Erträgnismitteilungen für das Jahr 2021 der Depotbanken sollen ab Februar 2022 bereitgestellt werden.
Gerne senden wir Ihnen die Bescheinigungen auch ausgedruckt zu. Kurzer Anruf oder Mail genügen, Sie erhalten die Unterlagen dann per Post.

FFB Fondsdepot Junior wieder verlängert

Auch in 2022 gibt es das kostenfreie Minderjährigendepot

Auch in 2022 gilt:
Die FIL Fondsbank GmbH (FFB) bietet für Neukunden eine Depotvariante für Minderjährige an. Das FFB Fondsdepot Junior ist bis zum Ende des Jahres, in dem das Kind 18 Jahre alt wird, kostenfrei.

Somit ist z.B. bereits ab 25,00 € monatlich und/oder ab 500,00 € einmalig ein langfristiger Vermögensaufbau möglich. Die sonst üblichen FFB-Transaktionskosten entfallen ebenfalls für das Junior-Depot.

Viele junge Auszubildende können mit einem Junior Depot auch von der staatlichen Förderung in Form der Arbeitnehmer Sparzulage profitieren. Hier gibt der Staat bis zu 80,00 € p.a. zu einem Sparvertrag für Vermögenswirksame Leistungen dazu. Im FFB Fondsdepot Junior entfallen hier ebenfalls die Depotgebühren für FFB VL Depots.

Die Abacando GmbH unterstützt Anlagen für Ihren Nachwuchs, Enkel, Patenkinder mit einem vollständigen Rabatt von 100% auf den Ausgabeaufschlag. Somit wird die gesamte Sparsumme ohne Agio investiert und kann langfristig für die junge Generation arbeiten.

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Frohe Weihnachten und Grüße für 2022

Weihnachtsgrüße der Abacando GmbH, Finanzberatung und Versicherungsmakler in Sankt Augustin bei Bonn und Siegburg

Wir wünschen Ihnen und Ihren Familien ein frohes Weihnachtsfest und ein gutes Neues Jahr 2022.
Bleiben Sie gesund!

Wir sind ab dem 03.01.2022 wieder zu den gewohnten Bürozeiten für Sie da.

Ihr Abacando-Team

Welt-ent-spartag

Am 29.10.2021 ist Weltspartag

Die Idee des Weltspartags wurde vermutlich 1924 beim 1. Internationalen Sparkassenkongress entwickelt, um den Spargedanken zu fördern. Der erste Weltspartag wurde am 31.10.1925 begangen. Nicht nur Kinder bringen seitdem an diesem Tag den Inhalt ihres Sparschweins zum Bankschalter und zahlen eine Summe ein, lassen sich die Zinsen gutschreiben und erhalten als Belohnung ein Werbegeschenk, meistens in Form eines Billigartikels aus Plastik.

Ursprünglich als Marketingaktion für den Spargedanken gedacht, entwickelt sich der Weltspartag nun zum Welt-ent-spartag.

Bei Sparbuchzinsen von ca. 0,1 % jährlich werden die "Sparer" entspart. Von einem "positiven" Zins mag man angesichts des homöopathischen Wertzuwachses nicht wirklich sprechen, denn abzüglich der jeweiligen Inflationsrate wird hier Wertvernichtung betrieben. Steuern mindern ohne verfügbaren Freistellungsbetrag für Kapitalerträge das Ergebnis zusätzlich.
Die EZB strebt auf Dauer eine Inflationsrate von 2% p.a. an, die reale Inflationsrate in Deutschland liegt aktuell bei ca. 4,5% p.a. Der Kaufkraftverlust liegt damit weit über dem Zinsertrag der Anlage. Somit entspart sich der "Sparer" in Wirklichkeit - er vernichtet Wert, hier im Beispiel in Höhe von -4,4% pro Jahr!

Die Sinnhaftigkeit einen Weltspartag in dieser Form zu "feiern" erschließt sich vermutlich nicht einmal mehr den Durchführenden. Vermutlich nur dem ehemaligen Bundesfinanzminister, bzw. möglicherweise zukünftigen Bundeskanzler. Hat Olaf Scholz doch im Interview verkündet: "Ich mache das, was einem kein Anlageberater empfiehlt: Ich lege mein Geld nur auf einem Sparbuch, also sogar auf dem Girokonto an und da kriege ich, wie bei allen anderen, keine Zinsen."

Wer seinen Kindern beibringt, wie man auf diese Weise eigene Geldwerte vernichtet, der erzeugt die Altersarmut von morgen!

Im Gegensatz zu den allermeisten Sparern hat Herr Scholz als Berufspolitiker aber ein auskömmliches Einkommen und vor allem eine hervorragende Altersversorgung, welche nicht auf dem allgemeinen Rentensystem beruht. Seine Chancen auf gut bezahlte Vorträge als Aufbesserung des Ruhegehalts, stehen vermutlich auch nicht ganz schlecht.

Er kann sich solche Ignoranz also leisten - die Sparer nicht! Schon gar nicht die jüngeren Generationen.

Hören Sie also, im Gegensatz zu Herrn Scholz, auf Anlageberater. Diese zeigen Ihnen die Möglichkeiten wirtschaftlich sinnvollen Sparens auf.

Nebenbei bemerkt hat der Finanzanlagenvermittler per Gesetz im bestmöglichen Interesse des Anlegers zu handeln und nicht im Interesse der Produktgeber oder Banken. Scheinbar ist diese gesetzliche Verpflichtung seines Anlageberaters dem Herrn Scholz unbekannt.

Was soll also ein Weltspartag, der Sparer entspart und zu wirtschaftlich unsinnigem Verhalten verführt sowie i.d.R. nachhaltig bedenkliche Plastikartikel im Land verbreitet?
Die Förderung des Spargedankens kann es doch wirklich nicht mehr sein.

Wir zeigen Ihnen gerne, wie Sie mit kleinen Sparraten, in für Sie geeignete Investmentfonds, einen wirklichen Beitrag zur Verringerung Ihrer Versorgungslücke im Alter ersparen können. Depotgebühren- und ausgabeaufschlagfreie Juniorsparpläne können Ihren Kindern bereits in jungen Jahren Kenntnisse und Verständnis für ertragreiche Anlagen vermitteln.
Sprechen Sie uns einfach an.

„Ich lege mein Geld nur auf einem Sparbuch, also sogar auf dem Girokonto an und da kriege ich, wie bei allen anderen, keine Zinsen. Ich mache das, was einem kein Anlageberater

Verwahrentgelte der Hausbanken

Immer mehr Kunden betroffen!

Ihre Hausbank verlangt jetzt von Ihnen Verwahrentgelte für Guthaben?

Eine Alternative zu sogenannten "Strafzinsen" bietet sich über die Anlage in Investmentfonds.
Legen Sie doch Ihre Ersparnisse in Fonds an, statt Entgelte auf das eigene Geld zu zahlen.

Um einen positiven Kaufkrafterhalt zu erzielen, müssen Sie einen Ertrag oberhalb der Inflationsrate erzielen. Die EZB strebt aktuell eine Inflationsrate von ca. 2,0 Prozent an - diese gilt es (mindestens) zu schlagen. Mit Investmentfonds ist dies auch bei begrenztem Risiko möglich. In einer über 10.000 Fonds umfassenden Fondspalette ist auch der für Sie und Ihre Risikoneigung geeignete Fonds dabei.

Die Abacando GmbH zeigt Ihnen gerne eine passende Anlage.
Kommen Sie doch auf ein unverbindliches und kostenfreies Beratungsgespräch vorbei.

Steuermitteilungen 2020

Stehen jetzt bereit

Die ersten Steuermitteilungen und Erträgnismitteilungen für das Jahr 2020 der Depotbanken stehen jetzt in den Onlinepostfächern bereit.
Gerne senden wir Ihnen die Bescheinigungen auch ausgedruckt zu. Kurzer Anruf oder Mail genügen, Sie erhalten die Unterlagen dann per Post.

FFB Fondsdepot Junior verlängert

Auch in 2021 gilt:
Die FIL Fondsbank GmbH (FFB) bietet für Neukunden eine Depotvariante für Minderjährige an. Das FFB Fondsdepot Junior ist bis zum Ende des Jahres, in dem das Kind 18 Jahre alt wird, kostenfrei.

Somit ist z.B. bereits ab 25,00 € monatlich und/oder ab 500,00 € einmalig ein langfristiger Vermögensaufbau möglich. Die sonst üblichen FFB-Transaktionskosten entfallen ebenfalls für das Junior-Depot.

Viele junge Auszubildende können mit einem Junior Depot auch von der staatlichen Förderung in Form der Arbeitnehmer Sparzulage profitieren. Hier gibt der Staat bis zu 80,00 € p.a. zu einem Sparvertrag für Vermögenswirksame Leistungen dazu. Im FFB Fondsdepot Junior entfallen hier ebenfalls die Depotgebühren für FFB VL Depots.

Die Abacando GmbH unterstützt Anlagen für Ihren Nachwuchs, Enkel, Patenkinder mit einem vollständigen Rabatt von 100% auf den Ausgabeaufschlag.

Frohe Weihnachten und Grüße für 2021

Weihnachtsgrüße der Abacando GmbH, Finanzberatung und Versicherungsmakler in Sankt Augustin bei Bonn und Siegburg

Wir wünschen Ihnen und Ihren Familien ein frohes Weihnachtsfest und ein gutes Neues Jahr 2021.
Bleiben Sie gesund!

Wir sind ab dem 05.01.2021 wieder zu den gewohnten Bürozeiten für Sie da.

Ihr Abacando-Team

Wir sind für Sie da (Update)

Arbeiten in Krisenzeiten

Das Abacando-Team ist auch im Herbst/Winter für Sie da.
Wir arbeiten ab November wieder verteilt im Büro und im Homeoffice.

Auf Grund seit August 2020 geltenden geänderter gesetzlicher Regeln für Finanzanlagenvermittler müssen Telefongespräche oder auch z.B. Videogespräche, sobald sie sich auf die Vermittlung von oder die Beratung zu Finanzanlagen beziehen, unveränderbar aufgezeichnet werden. Dies würde den zeitlichen Ansatz einer solchen Kommunikation unverhältnismäßig ausweiten und ist keinem vernunftbegabten Anleger bei vorschriftsgemäßer Durchführung zuzumuten. Wir müssen Sie daher auch in Coronazeiten bitten, Termine in unseren Räumen wahrzunehmen. Wir haben umfassende Vorkehrungen zu Ihrem Schutz getroffen.

Coronaschutz bei der Finanzberatung

Ausreichend Abstand, Handdesinfektion am Eingang, Mund- Naseschutz, Spuckschutzglas, gute Belüftung im großen Besprechungsraum, kein Kontakt zu anderen Mitarbeitern.
Nach jedem Gespräch reinigen und desinfizieren wir alle Oberflächen.

Neukunden können uns gerne ansprechen. Depoteröffnungen und die dazugehörige Legitimierung sind auch online kein Problem.

Bleiben Sie gesund.
Wir sind für Sie da.
Ihr Abacando-Team

Wir sind für Sie da

Arbeiten in Krisenzeiten

Das Abacando-Team ist auch in Krisenzeiten für Sie da.
Wir arbeiten verteilt auf das Büro und im Homeoffice. Damit versuchen wir sicherzustellen, daß nicht das gesamte Team zeitgleich von einer krankheitsbedingten Quarantäne betroffen wäre.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, daß wir persönliche Beratungen aktuell nur telefonisch und/oder online vornehmen können. Wir vereinbaren momentan keine Termine im Büro oder außerhalb. Ansonsten sind wir mit allen gewohnten Dienstleistungen für Sie da.

Neukunden können uns gerne ansprechen. Depoteröffnungen und die dazugehörige Legitimierung sind online kein Problem. Nach einer telefonischen und/oder Onlineberatung können wir Transaktionen ebenso elektronisch abwickeln.

Bleiben Sie gesund.
Wir sind für Sie da.
Ihr Abacando-Team

Kleine Zahlen - große Wirkung

Was kann ein kleiner Fondssparplan erreichen?

Das Rentenniveau, also das Verhältnis der sogenannten Standardrente zum aktuellen Durchschnittsgehalt in Prozent, wird laut Bundesministerium für Arbeit und Soziales im Jahr 2033 bereits auf 44,6 Prozent sinken.

Gerade als junger Mensch kann man sehr leicht einen Eigenanteil zur Altersversorgung ersparen.

Eine ehrliche Analyse des eigenen Konsumverhaltens würde häufig erstaunliche Möglichkeiten aufzeigen, kleine Summen für einen monatlichen Sparplan in Investmentfonds frei zu setzen. Und je früher man spart, desto kleiner sind die notwendigen Summen, um unvermutet große Ziele zu erreichen.

In Nullzinszeiten gibt es nicht viele Instrumente, um erfolgreich etwas für das Alter sparen zu können. Vereinfachte Beispielrechnung ohne vollständige Kostenbetrachtung, was erhalte ich nach 30 Jahren monatlichem Sparens von 25,00 €:

  • Sparbuch (0,2% p.a.) = 9.276,23 €
  • Bausparvertrag mit 0,5% Habenzins = 9.711,92 €
  • Versicherung mit 0,9% Garantiezins = 10.335,48 €
  • Fondssparplan mit 4% p.a. = 17.409,04 €
  • Fondssparplan mit 6% p.a. = 25.238,44 €
  • Fondssparplan mit 8% p.a. = 37.507,38 €

Unrealistisch? Nein - Vorhandene 30 Jahresergebnisse von global investierenden Aktienfonds zeigen laut BVI, daß das Anlageergebnis (Stand 31.12.2019) im Durchschnitt bei 6,8% lag. Das Ergebnis der Topfonds dieser Gruppe lag also deutlich höher.

Ein Fondssparplan mit monatlich 100 € hätte bei 6% p.a. als Ergebnis = 100.953,76 €. Hiervon könnte man die Rente ewig, also ohne Kapitalverzehr bei angenommenen zukünftigen 4% p.a. mit 333,33 € im Monat aufbessern oder mit Kapitalverzehr 30 Jahre lang mit 463,38 € im Monat.

Zu riskant? Aktienkurse schwanken - das ist sehr gut, denn das hilft dem Sparplan. Die obigen echten Zahlen beinhalten Ereignisse, wie z.B. Neuer Markt 1999/2000, Anschlag in New York 2001, Finanzkrise 2008. Da monatlich gekauft wird, erfolgen die Anteilskäufe auch in der Krise und damit zu besonders günstigen Preisen. Folge: ein deutlicher Mehrertrag gegenüber einem Sparplan ohne Krisen.

Anlegen in Nullzinszeiten

Kein Problem!

Sie konsumieren auch in Nullzinszeiten jeden Tag. Zahnpasta, Brot, Kaffee, Telefon, Internet, Waschmittel, TV - eine endlose Liste. Die Unternehmen, die diese Produkte oder Dienstleistungen herstellen profitieren hiervon jeden Tag.
Profitieren Sie von diesen Unternehmen indem Sie sich daran beteiligen und holen Sie sich einen Teil Ihrer Konsumausgaben einfach über Dividenden und möglichst auch über Kursgewinne zurück.

Zu riskant?
Ein Investmentfonds verteilt das Einzelaktienrisiko auf viele unterschiedliche Aktien (Unternehmen). Bei einer Anlage mit langfristigem Anlagehorizont und etwas Nervenstärke minimiert sich das Schwankungsrisiko extrem. Ganz besonders sogar bei einem regelmäßigen Kauf von Fondsanteilen, Sparplan genannt. Denn hier führen Kursschwankungen dazu, daß in schwachen Börsenphasen die Anteile günstiger erworben werden.

Zu teuer?
Sie können einen Investmentfonds i.d.R. ab 25,00 € monatlich in Form eines regelmäßigen Sparplans erwerben. Manche Fonds investieren in über 100 Unternehmen, die mit Ihrem Konsum Gewinne erzielen.

Warum jetzt?
In Nullzinszeiten fehlen Ihnen die Alternativen. Sie müssen bis zu ca. 2% Inflation (Kaufkraftverlust) schlagen, um einen positiven Ertrag zu erzielen. In Nullzinszeiten geht dies nur mit Sachanlagen.

Flexibel, kleine Summen, begrenztes Risiko, ertragreich. Der Investmentfonds.
Sprechen Sie uns an, wir finden die passende Lösung für Ihre Anlageziele.

Fondsberatung, Versicherungsberatung:
persönlich und individuell.

Kontakt

Hier erreichen Sie die Abacando GmbH, Ihren Berater für Investmentfonds und Versicherungen aus Sankt Augustin im Rhein-Sieg-Kreis zwischen Bonn, Troisdorf und Siegburg.

02241 165 98 28

info@abacando.de

 
Fonds Forum - Ihr Maklerpool für Fonds, Service für unabhängige Finanzanlagenvermittler und Fondsberater

powered by Fonds Forum

Ihr Maklerpool für Investmentfonds

Mitglied im AfW Bundesverband Finanzdienstleistung eV

Copyright © 2006 - 2022 Alle Rechte vorbehalten.
Abacando GmbH, Ihr Investmentfondsberater und Versicherungsmakler aus Sankt Augustin.
Fast 30 Jahre Erfahrung in der Anlageberatung unserer Kunden mit Fonds.
Impressum - Disclaimer - Copyright - Datenschutzhinweise